Kosten



Grundsätzlich werden medizinisch notwendige Behandlungen von den Krankenkassen übernommen. Auch private Krankenversicherungen übernehmen in der Regel einige Behandlungen, allerdings oft weniger als die gesetzlichen Krankenversicherungen.

Die Vorgespräche werden von allen Kostenträgern finanziert. Wenn wir dann eine weitergehende Behandlung vereinbaren, müssen Sie dies bei Ihrer Krankenkasse bzw. -versicherung beantragen ( Antragsverfahren). Dabei unterstütze ich Sie. Die Kostenträger genehmigen dann eine bestimmte Zahl von Sitzungen. Oft muss dann ein- oder mehrfach noch eine Verlängerung der Behandlung beantragt werden.

Aber für alle Behandlungsverfahren gibt es Obergrenzen, die nur in absoluten Ausnahmefällen überschritten werden, d.h. nach einiger Zeit - meist nach mehr als 2 Jahren - läuft die Zahlungspflicht der Kostenträger aus.

Welche Möglichkeiten es danach gibt, erläutere ich Ihnen im Laufe unserer Gespräche.